Frühjahrstagung 2023: Trends bei Dach & Fassade

Im April dieses Jahres fanden sich die Mitglieder der Eurobaustoff Fachgruppe Dach & Fassade in Heidelberg zusammen, um die regelmäßige Frühjahrstagung abzuhalten. Im Zentrum der Zusammenkunft standen die Evaluierung des Marktgeschehens und die Anerkennung der Leistung der Gesellschafter.

Die Expertenrunde erhielt eine umfassende Aktualisierung zu diversen Themenbereichen, darunter „Dach & Fassade / Baumetalle”, „Trockenbau und Dämmstoffe” sowie „Holz und Bauelemente”. Zudem wurden Einblicke in die Kooperation mit Lieferanten und anstehende Marketing- und Vertriebsinitiativen gegeben. Ein kritischer Blick wurde auch auf die Marktentwicklung geworfen, wobei Volkmar Debus, der Bereichsleiter Dach & Fassade bei Eurobaustoff, erläuterte, dass für das Jahr 2024 keine signifikante positive Wendung im Markt für Steil- und Flachdächer erwartet wird, sich jedoch die hohen Lagerkapazitäten, die bis Anfang 2023 aufgebaut wurden, langsam verringern und damit einhergehend das Einkaufsvolumen wieder ansteigt.

Einer der Höhepunkte der Tagung war die Prämierung der besten Gesellschafter, die nach verschiedenen Kriterien wie Umsatzplanung, Rückmeldequoten und Zusammenarbeit mit Lieferanten bewertet wurden. Unternehmen wie Schönreiter, Beinbrech, Fröhle und viele andere wurden für ihre herausragenden Leistungen geehrt, wobei die Beinbrech GmbH & Co. KG besonders hervorgehoben wurde.

Abschließend wurden die Resultate der Jahresgespräche diskutiert und weitere interne Angelegenheiten, einschließlich der Planung für das Jahr 2024, besprochen. Zudem wurde der nächste Termin festgelegt: Die Herbsttagung der Fachgruppe Dach & Fassade, die auch einen Industrieabend umfasst, ist für den 21. November 2024 in Frankfurt am Main angesetzt.

Dieser Artikel basiert auf den Informationen des Autors des Originalartikels.

Tags

Verwandte Beiträge