GDM.KLIMASTEIN: Revolution für Schwammstädte

In der heutigen Zeit, in der wir mit den Folgen der kontinuierlichen Flächenversiegelung konfrontiert sind, wie Überschwemmungen, Überhitzung und verschlechterte Luftqualität, ist es von hoher Bedeutung, ganzheitliche Konzepte für den Klimaschutz zu entwickeln. Dies gilt insbesondere für städtische Gebiete, wo innovative ökologische Baustoffe eine Schlüsselrolle einnehmen.

Das Unternehmen Godelmann, das sich auf Betonsteinlösungen spezialisiert hat, engagiert sich in diesem Bereich mit besonderer Hingabe. Mit Sitz in Fensterbach, Bayern, und mehr als 40 Jahren Erfahrung in der Forschung an ökologischen Flächensystemen, hat Godelmann einen bedeutenden Schritt getan, um den natürlichen Wasserkreislauf zu unterstützen und die Versiegelung von Flächen zu reduzieren. Ihr jüngstes Produkt ist der GDM.KLIMASTEIN, eine innovative Generation ökologischer Pflastersteine.

Der GDM.KLIMASTEIN bietet befestigten Flächen umweltfreundliche Eigenschaften, die bisher nicht möglich schienen. Bernhard Godelmann, der Geschäftsführer des Unternehmens, betont die Wichtigkeit des Klimaschutzes und erklärt, dass der GDM.KLIMASTEIN eine Kombination aus Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit darstellt.

Im Unterschied zu traditionellen Pflastersteinen ist der GDM.KLIMASTEIN dreischichtig aufgebaut. Die oberste Schicht fungiert als Katalysator, die die Sonnenwärme reflektiert, Lärm reduziert und Luftschadstoffe neutralisiert. Das Regenwasser wird durch die Fugen gefiltert und gelangt in die darunterliegende Speicher-Schicht, die wie ein Schwamm Wasser aufnimmt und es verzögert an die Umgebung abgibt.

Die dritte und unterste Schicht, eine Kapillar-Schicht, hält das Wasser zurück und ermöglicht so eine hohe Verdunstungsrate, ähnlich wie bei einer Wiese. Dies kühlt die Umgebungstemperatur in der Stadt und trägt bei Starkregen zur Vermeidung von Überflutungen bei. Die Reinigung des Niederschlagswassers findet flächendeckend statt und sorgt dafür, dass sauberes Wasser den Bäumen und dem Grundwasser zugeführt wird, was auch den Eintrag von Schadstoffen in das Grundwasser verhindert.

Dieses innovative Konzept unterstützt die Idee der Schwammstadt, welche die Zwischenspeicherung von Regenwasser dort vorsieht, wo es fällt, um den natürlichen Wasserkreislauf zu bewahren. Der GDM.KLIMASTEIN macht es möglich, Flächen zu befestigen und gleichzeitig die Bodenversiegelung zu vermeiden. Es ist ein attraktiver und innovativer Ansatz für die nachhaltige Stadtentwässerung.

Godelmann stellt mit dem GDM.KLIMASTEIN eine visionäre Lösung zur Verfügung, um bebaute und befestigte Flächen klimafreundlich zu gestalten und damit den Boden als natürliche Ressource wiederzugewinnen. So leistet das Unternehmen einen wesentlichen Beitrag zum Konzept der Schwammstadt und beantwortet einige der dringlichsten Fragen der Gegenwart. Geschäftsführer Bernhard Godelmann hebt die Bedeutung des GDM.KLIMASTEIN als elementaren Baustein hervor, der die Zukunft der Städte maßgeblich prägen könnte.

Der Autor des Originalartikels ist Bernhard Godelmann.

Tags

Verwandte Beiträge