Archicad 27: Revolution in BIM und Planung

Seit dem Start im Oktober letzten Jahres stellt Archicad 27 eine Bereicherung für Planer und Architekten dar, die sich mit der Erstellung, Gestaltung, Visualisierung und Verwaltung von Bauprojekten beschäftigen. Diese fortschrittliche BIM-Planungssoftware ist mit neuen Features ausgestattet, die den gesamten Prozess erheblich erleichtern.

Bereits in der Entwurfsphase profitieren Nutzer von der Möglichkeit, Konstruktion, Grundrisse, Design und Materialien umfassend zu koordinieren, indem verschiedene Varianten entwickelt und bewertet werden. Mit Archicad 27 lassen sich Elemente mit unterschiedlichen Varianten verlinken, die vorab im Variantenmanager festgelegt werden. Diese Variantensets erweitern die festen Elemente im Hauptmodell und können unterschiedliche Ausstattungen, Möbel oder Einbauten beinhalten. Die Darstellung dieser Varianten ist sowohl in 2D als auch in 3D möglich, was besonders nützlich ist, um räumliche Zusammenhänge zu verdeutlichen, die sich aus einem einfachen Grundriss nicht erschließen. Darüber hinaus ist es möglich, Detailpläne und Grundrissvarianten ohne komplizierte Workarounds zu erstellen und in klar strukturierten Layouts darzustellen, was die Entscheidungsfindung wesentlich vereinfacht.

Die Projektverwaltung wird durch Erweiterungen im Attributemanagement ebenfalls vereinfacht und übersichtlicher. Eine verbesserte Attributpalette zeigt zusätzliche Informationen an, wenn man mit der Maus über die Attributliste fährt. Eine optimierte Suchfunktion erleichtert das Arbeiten mit umfangreichen Listen und trägt zu einem schnelleren und klareren Arbeitsablauf bei.

Für hochwertige Visualisierungen steht die integrierte Rendering-Engine von Archicad 27 zur Verfügung, ergänzt durch Live-Schnittstellen zu Echtzeit-Renderern wie Twinmotion, Enscape oder Lumion. Außerdem unterstützt die Software den Import und Export von FBX-Dateien, was den Transfer von Gebäudemodellen zu externen Animations- und Rendering-Programmen, inklusive AR und VR, problemlos macht.

Die Zusammenarbeit verschiedener Fachplaner, die unterschiedliche Software nutzen, wird durch Open BIM und das offene IFC-Austauschformat erleichtert. Mit Archicad 27 ist der Export und Import von IFC4-Dateien möglich, und die Software ist von buildingSMART zertifiziert, was den Datenaustausch zwischen verschiedenen Planungsdisziplinen effizienter und konsistenter macht. Auch die Modellzusammenarbeit zwischen Archicad 27 und Autodesk Revit 2023 wurde verbessert, dank des „IFC Model Exchange Add-in“ für Revit, das den Austausch für Archicad- und Revit-Nutzer optimiert.

Für zusätzliche Informationen steht Graphisoft per E-Mail zur Verfügung. Der Artikel basiert auf Informationen des Autors des Originalartikels.

Tags

Verwandte Beiträge